Titel

Praxis für Integrative Medizin
Hannes Lehmann-Waldau

Dr. med., Ass.iur., Dipl.Vw., M.A.
Facharzt für Allgemeinmedizin

Naturheilmedizin    Homöopathie    Psychotherapie    Sportmedizin    Osteopathie   

Heilverfahren

Leistungsspektrum

Behandlungskonzept

Praxisräume

Kosten

Kontakt

Impressum


Palliativmedizin

Die Palliativmedizin ist die ärztliche, pflegerische und psychologische Betreuung Schwerstkranker, die keine Aussicht auf Heilung haben. Ziel ist dabei die Erhaltung der Lebensqualität und die Minderung des Leidens. Hierzu sind in der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin sogenannte SAPV-Anbieter (SAPV = spezialisiert ambulante Palliativversorgung) entstanden. Diese halten für spezielle Krankheitsfälle eine 24 –Stunden Bereitschaft für ärztliche und pflegerische Erfordernisse vor. Diese Entwicklung markiert einen großen Fortschritt in der Palliativversorgung in Deutschland, jedoch gelangen häufig nur Krebspatienten in ein solches medizinisches Versorgungsprogramm. Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, der ich als Arzt mit der Ausbildung und Qualifikation zum Palliativmediziner angehöre, bemüht sich, auch andere schwere Erkrankungen mit palliativem Behandlungsansatz (wie z.B. COPD, Herzinsuffizienz, Leber- oder Niereninsuffizienz, neurologische Erkrankungen etc.) in dieses Programm zu integrieren.
Leider ist es aus politisch-ökonomischen Gründen für den palliativmedizinisch ausgebildeten Hausarzt nicht möglich, seine Patienten selbst in dieser Situation entsprechend dem Programm der SAPV zu versorgen, wie sich dies die Patienten häufig wünschen.
Darüber hinaus hat auch die komplementäre alternative Medizin im offiziellen System hier noch keinen Platz gefunden. Die Hauptströmung der in Deutschland noch jungen Palliativmedizin versucht sich möglichst „wissenschaftlich“ zu geben, um bei den anderen Fachgesellschaften der universitären Medizin Anerkennung zu finden.
Während vom Manager bis zum Leistungssportler komplementäre Verfahren für alle möglichen Krankheitsbilder mit Erfolg nachgefragt werden, finden gerade bei schwerwiegenden Erkrankungen kaum mehr alternative Verfahren Anwendung. Das ist sehr zu bedauern und für die Patienten in kritischen Lebenslagen ein erheblicher Nachteil.
Dabei reicht die breite Palette der alternativen Behandlungsoptionen von der Homöopathie, Akupunktur und Hypnose über die Osteopathie, Manuellen Medizin und Ernährungsmedizin mit Orthomolekularer Medizin und Mitochondrialer Medizin bis zur Neuraltherapie, Infusionstherapien (Ausleitungen, Entgiftungen, Zuführungen, Umstimmungstherapie etc.) und der Elektroakupunktur nach Voll, um einige der wichtigsten Verfahren zu nennen. Es ist also keineswegs so, dass es außer Pharmako- und Chemotherapie keine medizinischen Hilfen gäbe!
Gerne biete ich Ihnen im Rahmen meiner Allgemeinarztpraxis ein Vorgespräch an, um die Anwendungsmöglichkeiten der alternativen Verfahren als Palliativmediziner und naturheilkundlich tätiger Arzt für Ihre Situation zu klären.

 Dr. med.
 Hannes Lehmann-Waldau
 Augsburger Straße 13
 10789 Berlin
 Charlottenburg
 Wilmersdorf
 Tel.030 95602206